Informationen zum Wettbewerb "siGn - stark im Ganztag"

Was ist besonders innovativ und gut an Ihrer/Eurer Schulpraxis? Warum lernt Ihr dort besonders gern? Haben Sie/habt Ihr etwas verändert und so die Attraktivität der Schule, des Lernens gesteigert? Worauf sind Sie/seid Ihr besonders stolz? Zeigt es uns!

 

„siGn  - stark im Ganztag"

Ein Wettbewerb, der Zeichen setzt.

 

Der Schlusspfiff ist gefallen!

Vom 11. September bis zum 17. November 2017 konntet Ihr und konnten Sie Unterlagen zur Teilnahme am Wettbewerb „siGn – stark im Ganztag" einreichen. Wir sichten nun die eingegangenen Bewerbungen und melden uns zeitnah mit einem Update.

 

 

Wie leicht eine Bewerbung war, zeigt dieses kurze Video (produziert von Schüler/innen der Gemeinschaftsschule "G. W. Leibniz" in Magdeburg): https://youtu.be/9uUAKmr_Oc8

 
Der Wettbewerb
Als Serviceagentur möchten wir die 112 Ganztagsschulen und Schulen mit Ganztagsangeboten im Land Sachsen-Anhalt ermutigen, innovative Ideen und gute Beispiele sichtbar zu machen und in einzelnen Regionen sowie auf Landesebene zu präsentieren. Als Bewerber sind vor allem auch Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern gefragt, als Experten ihres Schulalltags zu zeigen, welche Seiten ihres Schullebens an einer Ganztagsschule sie stark finden und wie sie selbst dafür Zeichen setzen.
Ganztagsschulen bieten Kindern und Jugendlichen Zeit und Räume, ihre Potentiale zu entfalten, zu forschen, ja „ihr Element“ zu finden. Entsprechend sich wandelnder Lebens- und Lernbedürfnisse entwickeln sich Ganztagsschulen weiter. So werden Jugendliche schon während ihrer Schullaufbahn zu wichtigen Akteuren im sozialen Umfeld der Schule.
Der Wettbewerb richtet sich ebenso an Schulleitungen, Lehrkräfte, die Schülerinnen und Schüler individuell fördern, neue Lernarrangements und Entwicklungsräume für Heranwachsende schaffen und in multiprofessionellen Teams mit außerschulischen Partnern zusammenarbeiten. Was haben sie entwickelt und verändert, um die Attraktivität und die Qualität des Lernens an der Schule zu verbessern?
Mit dem Wettbewerb setzen die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und der Ganztagsschulverband gemeinsam ein Zeichen und rücken die Akteure der Ganztagsschulen ins Licht der Öffentlichkeit.
Die besten Beispiele für eine vielseitige, lebensnahe Gestaltung von Ganztagsschulen werden prämiert. Eine Jury, die aus Schüler/innen, Eltern und Akteuren der Bildungsadministration, aber auch Studierenden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik), der Hochschule Magdeburg-Stendal (Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit, Medien) sowie der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg (Lehrstuhl für Allgemeine Didaktik und Theorie der Schule) besteht, besucht die Bewerberschulen und gibt ihnen Feedback. Zwischen Januar und März nächsten Jahres präsentieren sich ausgewählte Ganztagsschulen im öffentlichen Raum. Den Abschluss des Wettbewerbs bildet die Preisverleihung im September 2018.
 

Lest Euch/ lesen Sie sich die Bewerberinformation durch. Entscheidet Euch/ Entscheiden Sie sich für eine Kategorie und füllt/ füllen Sie entsprechend die Bewerbungsunterlagen aus.
 
Wir freuen uns auf Eure und Ihre Beiträge!
Das Team der Serviceagentur "Ganztägig lernen"