Sekundarschule Albert Schweitzer Aschersleben

Referenzschule ASLZu den Besonderheiten unserer Schule gehören das produktive Lernen und die integrative Beschulung, d. h. die Integration von körperlich oder geistig behinderten Kindern bzw. Kindern mit Teilleistungsstörungen. Unsere Bildungs- und Erziehungsarbeit ist darauf gerichtet, aus jedem Kind das Bestmögliche herauszuholen. Voraussetzungen dafür sind eine differenzierte gezielte Förderung in enger Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern, verschiedenen Professionen, Bildungseinrichtungen und anderen Kooperationspartnern. Die Lehrkräfte sind ständig bemüht, wenden im Unterricht eine Vielfalt von Methoden an, um individuelle Lernprozesse zu initiieren. Zur Entwicklung ihrer Methodenkompetenz hat sich der Erfahrungsaustausch in den Lehrerteams bewährt. An unserem jährlich stattfindenden pädagogischen Tag, an dem Schüler, Lehrer, Eltern und Kooperationspartner teilnehmen, wird Bilanz gezogen und über die weitere Schulprogrammarbeit beraten. Die Inklusion trug entscheidend zur Teamentwicklung bei und wirkt sich positiv auf das Schulklima aus.

Steckbrief:

Schulform: Sekundarschule/gebundene Ganztagsschule

Anzahl Schüler: 448

Anzahl Lehrkräfte: 45

Anzahl pädagogische Mitarbeiter: 2

Schulleiterin: Katrin Jelitte

Ansprechpartner: Hiltraud Helbig, Grit Röhl

Kontakt: Güstener Str. 10, 06443 Aschersleben

Tel.: 03473 314315

Fax: 03473 314 316

E-Mail: k.jelitte@ganztagsschule-aschersleben.de

Webseite: www.ganztagsschule-aschersleben.de

 

Fortbildungsangebot 2013

Möglichkeiten der integrativen Beschulung (13.03.2013)